CAS in Vegetationsanalyse & Feldbotanik


Die über 3'000 Gefässpflanzen in der Schweiz bilden einen zentralen Pfeiler der Biodiversität. Der einzigartige, praxisorientierte Zertifikatslehrgang umfasst sowohl den Erwerb von Methodenkompetenzen zur Planung und Durchführung von vegetationsbezogenen Projekten als auch vertiefte diagnostische Kompetenzen zu Flora und Vegetation. Er widmet sich zudem der Bestimmung von Pflanzen im nicht-blühenden Zustand sowie schwierigen Familien bzw. Artengruppen wie Gräsern, Seggen und Weiden.

Modul 1 - Feldbotanik (5 ECTS / 10 Präsenztage / CHF 2800)
  • Bestimmung von Süss- und Sauergräser, Weiden und anderen Pflanzenarten im vegetativen und blühenden Zustand mit Spezialliteratur und modernen Bestimmungstools
  • Ansprache, Abgrenzung und Bewertung von Vegetationseinheiten (insbesondere in Trockenstandorten, Auen-, Hochlagen und Wäldern)
  • Zielführende Verwendung von Pflanzenarten bei Renaturierungen und in der Ingenieurbiologie

Modul 2 - Vegetationsanalyse (5 ECTS / 10 Präsenztage / CHF 2800)
  • Projektplanung (Sampling Design) anhand von Fallbeispielen (Monitoring Renaturierung, Biodiversitätsmonitoring Schweiz, Artenschutzprojekt)
  • Eingabe, Verwaltung, Auswertung und Interpretation von Vegetationsdaten mit dem Comuterprogramm VEGEDAZ
  • Zielführende Verwendung von GPS und Luftbildern bei Vegetationskartierungen, Versuchsplanungen und Monitoringprojekten
Modul 3 - CAS-Abschlussarbeit (5 ECTS / 1 Präsenztag / CHF 1400)
  • Betreute Abschlussarbeit zu einer aktuellen Fragestellung
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil & HES-SO/hepia Haute école du paysage, d'ingénierie et d'architecture, Genf.
Vom sabato, 17.03.2018 bis
18 Monate davon 21 Präsenztage

responsabile di progetto: Leitung: Manuel Babbi Email: manuel.babbi@zhaw.ch Telefon: +41 58 934 58 73
contatto: Prof. Dr. Bertil Krüsi


» indietro